dmnq livinginqolor tipps

Millennial Pink – 3 Gründe, warum wir es lieben

22. Juni 2017

Alles ist ‘Millennial Pink’ (auch genannt ‘Tumblr Pink’), wohin das Auge sieht. Nicht nur im Einrichtungsbereich, vor allem in der Mode und der Popkultur entdeckt man es überall, auch wenn man vielleicht noch nie von der Bezeichnung selbst gehört hat. Woher es eigentlich kommt, weiß niemand so genau, aber Theorien gibt es viele und dass Pantone 2016 ‘Rose Quartz’ zu einer der zwei Farben des Jahres gemacht hat, war kein Zufall.

Was ist Millennial Pink denn nun überhaupt? Fangen wir andersherum an, nämlich damit, was es nicht ist: Eine konkrete Farbe.

Millennial Pink ist tatsächlich ein Überbegriff für sämtliche ruhige und gedeckte Rosatöne, die eher in Richtung pfirsich-, lachs- und hautfarben gehen. Es ist nicht nur das typische “Mädchen”-Rosa, sondern ein erwachsenes, ironisches “Hashtag Feminist”-Rosa. Und das finden wir großartig, sind wir doch seit jeher bekennende Fans von Pink in allen seinen Nuancen. Hier sind also unsere drei Gründe, warum wir Millennial Pink-Töne besonders lieben.

millennial pink inqolor

#1 Ob als Wandfarbe oder in kleineren Accessoires – es sieht immer gut aus

Man kann alle Wände eines Zimmers damit färben und es wirkt unglaublich gemütlich und warm oder man entscheidet sich für ein paar ausgewählte Wohnaccessoires in den sanften Tönen und setzt so tolle Akzente. Hier bieten sich beispielsweise Textilien wie leichte Vorhänge oder eine kuschelige Decke auf dem Sofa an. Und wer sich erstmal ganz vorsichtig herantasten möchte, greift einfach zu blassrosa Blumen, damit kann man schließlich nie etwas falsch machen.

#2 Es bringt die Trend-Materialien wunderschön zur Geltung 

Messing und Kupfer harmonieren ganz hervorragend mit Millennial Pink und ein Couchtisch aus Marmor macht sich vor einem rosafarbenen Sofa besonders gut. Dass Terrazzo DAS neue Material und vor allem grafische Muster ist, sollte wahrscheinlich auch an niemandem vorbeigegangen sein und auch hier finden sich viele Varianten, die in Richtung Rosa gehen und dementsprechend sehr schön zu den Millennial Pink-Tönen passen.

#3 Man kann es Männern (oder anderen Rosa-Abgeneigten) als “Lachsfarben” verkaufen

Machen wir uns nichts vor, die wenigsten Männer stehen auf Rosa, denn sie sind der Meinung, es sei eine Mädchen-Farbe. Was schade ist und außerdem ein Vorurteil, dass durch etliche Industrien zu reinen Marketingzwecken geschürt wird, aber naja, lassen wir das. Auf die Frage “Liebster, wollen wir diese Wand in Rosa streichen?”, wird die Antwort jedenfalls in den meisten Fällen wahrscheinlich “Nein, danke” lauten. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Die Frage: “Wie wäre es, wenn wir diese Wand in einem schönen, warmen Lachs-Ton streichen?” könnte da schon bedeutend positivere Reaktionen bewirken und schon hat man Millennial Pink ins Zuhause geschummelt. Höhö.

inqolorxsistermag_millennial pink 2

Photo by sisterMAG

Vor kurzem haben wir gemeinsam mit sisterMAG ein zauberhaftes Wohnzimmer in Millennial Pink gestaltet (und ein zweites in einem edlen Dunkelblau), hier könnt ihr alle Bilder sehen. An dieser Stelle auch noch mal Danke für den spannenden Tag bei den sisters!

Was haltet ihr von Millennial Pink? Schwebt ihr auch auf rosa Wolken oder ist euch das doch zu sehr Barbie World?

-Dominique

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply